G e m e i n d e   B e e s e n l a u b l i n g e n

"Eine Ehrenbürgerschaft geht weit
über das Maß einer Anerkennung, wie
sie eine Kommune nicht eindrucksvoller
vergeben kann, hinaus"

 

Erstmalig in der Geschichte von Beesenlaublingen wurde
am 13.09.1995 zwei Bürgern der Gemeinde in Anerkennung
ihrer Verdienste das Ehrenbürgerrecht gemäß Gemeinde-
ordnung des Landes Sachsen Anhalt verliehen.

 

Herr Heinz Zschäckel, wohnhaft in Beesenlaublingen Orts-
teil Mukrena, wurde das Ehrenbürgerrecht verliehen, weil er sich
bleibende Verdienste bei der Erstellung der Ortschronik erworben
hat. In unermüdlicher Arbeit hat er die Ortschronik erschaffen und
vervollständigt diese ständig.

 

Herr Otto Becker, wohnhaft in Beesenlaublingen, wurde
das Ehrenbürgerrecht verliehen, weil er sich große Verdienste
als Chorleiter erworben hat. Von 1954 bis 2000 war er Chorleiter
des gemischten Chores von Beesenlaublingen. Im September
2000 feierte der Chor unter seiner Leitung sein 55-jähriges
Jubiläum.

 

Drei Jahre später erhielt

Frau Christa Kupfernagel, wohnhaft in Beesenlaublingen,
das Ehrenbürgerrecht.
Sie bekam diese Auszeichnung für ihre vorbildliche Arbeit zum
Wohle der Bürger von Beesenlaublingen.
Seit 22 Jahren arbeitet Frau Kupfernagel als aktives Mitglied im
Festausschuß bei der Gestaltung unseres beliebten Parkfestes
mit. Von 1987 bis 1999 war Sie Bürgermeisterin der Gemeinde
Beesenlaublingen.